Monat: Juli 2014

Von Odden nach Sejerø

Von Odden nach Sejerø

In Odden ging es morgens nach einem Gang zum Supermarkt direkt weiter, der Wind war einfach zu gut um ihn ungenutzt zu lassen, wann hat man schon über Tage hinweg nordöstliche Winde? Das Ablegemanöver klappte trotz des stark auflandigen Winds erstaunlich gut und schon konnte die Rauschefahrt nach Sejerø beginnen. Allerdings mussten wir vorher noch …

+ Read More

Schweden für einen Tag

Schweden für einen Tag

Die Wettervorhersage sagte mal wieder Flaute aus östlichen Richtungen vorher, also legten wir ohne wirkliches Ziel ab. Gerade die Segel gesetzt, wurden wir aber mit tollem Wind überrascht. Also hängten wir die Windsteueranlage ein und genossen den direkten Anlieger Richtung Öresundbrücke, bei halben Wind mit 4-5 Bft. und Sonne satt. Für Nico war es eine …

+ Read More

Keine Lust auf Hafen

Keine Lust auf Hafen

  Endlich war das schlechte Wetter vorbei und wir machten uns sofort auf den Weg Richtung Norden. Das Wetter war zu gut, um wie geplant in Gedser einzulaufen (zumal Gedser nun wirklich nicht zu unseren Lieblingshäfen gehört). Der nächste Hafen (den Namen habe ich vergessen) wurde im Hafenhandbuch als häufig überfüllt und recht flach beschrieben, …

+ Read More

Manchmal dauert es länger

Manchmal dauert es länger

…bis man sich mehr als 11 Meilen vom Ausgangshafen entfernt. Wie schon geschrieben, haben wir es erstmal nur bis Travemünde geschafft und durften wegen des starken Nordost-Winds zwei Tage im Passathafen verbringen. Das nächste passende Wetterfenster nutzen wir sofort und schafften es ganze 12 Meilen weiter bis Grömitz, wo wir einen der letzten Liegeplätze erwischten …

+ Read More

Urlaub! Los geht’s…

Urlaub! Los geht’s…

…wenn auch erstmal nur 11 Meilen von Lübeck nach Travemünde. Der Wind weht konstant mit 6 Bft, in Böen mit 7 Bft aus Nordost und wir haben irgendwie keine Lust bei diesen Bedingungen die Lübecker Bucht hinauszukreuzen. Mal sehen wie es weitergeht…