Archiv: Januar 2012

…und unsere “ToDo-Liste” ist mal wieder recht lang und TamTam ist soweit weg.

Zuletzt haben wir ihr am 2. Weihnachtstag einen Besuch abgestattet und nach dem rechten geschaut. Wie man sieht, war auch TamTam in Weihnachtsstimmung:

alt

Letztes Wochenende waren dann Cati und Johannes in Kopperby und haben uns dieses Foto geschickt:

alt

Schön zu wissen, dass immer mal wieder jemand nach dem rechten schaut und uns beruhigt, die letzten Wochen waren ja recht stürmisch:-)
Hier auch ein großer Dank an Piano Peter, der ebenfalls immer mal wieder nach Kopperby fährt und alles kontrolliert.

Nun aber zur “ToDo-Liste”.

Cati zeigt auf dem Foto schon den wichtigsten Punkt :-)
Das Unterwasserschiff.
Der Vorbesitzer hat keinen großen Wert auf ein gepflegtes Unterwasserschiff gelegt und jahrelang zahlreiche Schichten Antifouling aufgebracht, welche nun großflächig abbröckeln.
Für uns heißt das: Alles muss runter. Keine schöne Arbeit, aber es wird Zeit.
Die nächsten Wochenenden werden wir also, mit der Ziehklinge bewaffnet, Stück für Stück des alten Antifoulings abziehen und anschließend einen neuen Farbaufbau aufbringen.

Was gibt es noch zu tun?

  • Nach dem Kranen haben wir das Ruder demontiert und ein paar Beschädigungen am Skeg entdeckt, die wir sicherheitshalber von einem Bootsbauer reparieren lassen.
  • Die Aries Windsteueranlage wird neu lackiert und bekommt neue Lager.
  • Wenn möglich, wird das hintere Wellenlager ersetzt.
  • Eine Relingsstütze ist verbogen und wird ersetzt, in dem Zusammenhang werden auch gleich die Relingsdrähte ersetzt.
  • Die Sprayhood ist gerade beim Segelmacher und wir überarbeitet.
  • Die Backskistendeckel bekommen nun endlich ein neues Teak-Outfit.
  • Im Innenraum werden einige Bretter/Schotten erneuert, die Alten waren leider nicht mehr besonders ansehnlich und auch nicht mehr aufzuarbeiten.
    In dem Zusammenhang gibt es eine Verjüngungskur für die Pantry.

Es gibt also wie immer viel zu tun. Natürlich werden wir vom Ergebnis berichten.